[EPISODEN 20]

Lesung mit Malerei & Musik Im Rahmen einer Lesung stellt die Betriebsseelsorge Mostviertel fünf Menschen und ihre Erlebnisse aus dem Arbeitsalltag vor. Die Episoden werden in fünfminütigen Texten präsentiert und musikalisch untermalt. Fünf Portraitgemälde der Malerin Kati Pregartner leihen den Erzählungen ein Gesicht. Bedauerlicherweise mussten alle fünf ursprünglichen Termine aufgrund der kurzfristingen Covid19 Bestimmungen abgesagt … [EPISODEN 20] weiterlesen

Gehalten

Bei der konfessionslosen Willkommensfeier dieses Buben entstanden viele Fotos. Leider konnte sein Onkel aus beruflichen Gründen an der Feier nicht teilnehmen. Um ihm dafür zu danken, dass er die Rolle des Lebenspaten übernommen hat, schenkten ihm die Eltern dieses Portrait, auf dem das Kind von Erwachsenenhänden getragen und geführt wird. Die Annahme, dass die Hände … Gehalten weiterlesen

Vierbeinige Kollegen

Anlässlich seiner Pensionierung erhielt ein Hundeführer des Österreichischen Bundesheeres eine besondere Erinnerung von seinen Kindern: ein Portrait, das ihn inmitten aller Hunde zeigt, mit denen er im Lauf seiner langjährigen Tätigkeit zusammengelebt und gearbeitet hat. Portraitgemälde Acryl auf Leinwand 80 x 100 cm, Keilrahmentiefe 18 mm 2020  

Szenen vor einer Ehe

Die Frage "Wie habt ihr euch kennengelernt?" lässt sich witzig und übersichtlich durch eine Bildgeschichte beantworten. Diese Darstellungsart ist besonders vorteilhaft, wenn das – wie bei einer Hochzeit – viele Leute gleichzeitig erfahren möchten. Das Bild kann als Gestaltungselement zum Beispiel auf Einladungen oder Menükarten in eine Hochzeitsfeier eingebunden werden. Gemeinsame Erinnerungen so zu verewigen, … Szenen vor einer Ehe weiterlesen

Kurzer Augenblick

Diese Radierung zeigt einen sehr innigen Moment zwischen einem Vater und seiner neugeborenen Tochter. Während all seine Aufmerksamkeit bei ihr ist und er in diesem geborgenen Moment vielleicht sogar wegzudösen scheint, wirkt sie wach und auf etwas konzentriert, das außerhalb des Bildausschnitts liegt. Was wir als Betrachter auf dem Bild nicht sehen, ist die lebensbedrohliche … Kurzer Augenblick weiterlesen

Ohne

Strahlende junge Eltern mit ihrem ersten Baby. Eigentlich könnte das ein ganz normales Familienportrait sein, wäre es nicht als Trauerandenken an eine Tochter entstanden, die mit einer schweren Krankheit und ohne Überlebenschancen zur Welt kam. Das Bild von einer glücklichen Familie – ohne Farben – wird zum Symbol für eine Elternschaft – ohne Kind. Mutter … Ohne weiterlesen

Veredelter Moment

Das letzte gemeinsame Foto von meinem verstorbenen Vater und mir ist etwas Besonderes für mich. Dem wird die Alltagsästhetik von einem Selfie gar nicht gerecht. Deshalb wollte ich das Motiv mit einer außergewöhnlichen Technik, nämlich einer Radierung, zu Papier bringen. Ein Vorteile analoger Druckverfahren ist, dass sie hervorragend geeignet sind, um Kleinserien zu produzieren. So … Veredelter Moment weiterlesen

Nostalgischer Ohrschmuck

Für meine liebe Kollegin, die Sängerin und Liedermacherin Margot Selina Wendt, durfte ich Ohrringe mit dem Hochzeitsportrait ihrer Eltern anfertigen. Wir haben uns im März 2020 auf der Seelenfrieden, einer Messe für alternative Bestattungskultur, kennengelernt. Margot bietet nämlich auch individuelle Trauerandenken an, aber ihr Medium ist die Musik. Wie sie die Ohrringe mit dem Hochzeitsbild … Nostalgischer Ohrschmuck weiterlesen

Digitale Karikaturen

Zum runden Geburtstag dieser Zwillingsschwestern war eine besondere Überraschung geplant, bei der ich auf Einladung der Kreativabteilung von Renate Halbartschlager mitwirken durfte. Die digitalen Zeichnungen wurden jeweils auf Leinwand gedruckt und als Geburtstagsgruß vor den Häusern der Schwestern aufgestellt. Digitale Karikaturen Digitaldruck auf Leinwand: 50 x 70 cm Skizze: Bleistift auf Papier, ca. DIN A3 … Digitale Karikaturen weiterlesen

Gästebuch

Wer bei einer Geburtstagsfeier ein Gästebuch auflegt, kann das Stimmungsbild der Gäste und den Verlauf der Feier später wie in einem Logbuch nachvollziehen. Die Gäste können Texte, Zeichnungen und Fotos in das Buch eintragen bzw. einkleben. Der Gastgeber kann im Nachhinein eigene Kommentare ergänzen und leere Seiten nutzen, um das Album durch noch mehr Fotos zu erweitern. Für den Schmutzeinband dieses Gästebuchs haben wir eine Karikatur des Gastgebers gewählt.

Bilder als Sprache der Erinnerung

Im Atelier für Erinnerungsdesign entwickle ich Portraits und visuelle Erzählungen aus dem Leben meiner Kunden. Erinnerungen designen bedeutet für mich: die Essenz einer Beziehung, einer Identität oder einer bestimmten Emotion in einem Bild zu verdichten und für Betrachter intuitiv begreifbar zu machen. Es geht darum, sehr persönliche Inhalte zu kommunizieren. Denn gerade in emotionalen Situationen, kann ein Kunstwerk zur aussagekräftigen Alternative werden, wo Worte fehlen. Da Gefühle stets im Fluss sind, ist eine weitere Aufgabe von Erinnerungsdesign, Empfindungen einzufangen und für später zu bewahren. Umbrüche im Leben verengen den Blick auf Anfang und Ende, doch Erinnerungen bestehen auch aus den Schattierungen dazwischen.

Kunst bietet unendlich viele Möglichkeiten, die Facetten des Lebens zu feiern! Deshalb begleite ich meine Kunden auf einem individuellen und selbstbewussten Gestaltungsprozess: Über Gespräche und Fotos erkunden wir, welche Motivwahl, welche Komposition und welcher Malstil das Andenken an besondere Menschen und Momente authentisch erfahrbar macht. Aus diesem Prozess entstehen einzigartige Erinnerungsstücke abseits gesellschaftlicher oder konfessioneller Normen. Mit Portraitkunst veredelte Papeterie, Kerzen und Dekorationen verleihen Familienfesten, Firmenfeiern und modernen Ritualen einen exklusiven Rahmen. Sie sind ein ideales Geschenk für Menschen, die das Außergewöhnliche lieben.

Wie all das in der Praxis aussehen kann, erfahren Sie auf den folgenden Seiten ...

Was ist Erinnerungsdesign? weiterlesen

Zeitebenen

Die Auftraggeberin dieses "mehrschichtigen" Portraits wollte ihre kürzlich verstorbene Großmutter im Bild wieder vereinen mit ihrem Opa, der bereits mehrere Jahre zuvor gestorben war. Im Bild werden zwei Zeitebenen überblendet: Den Hintergrund bildet eine farbige, lavierte Tuschezeichnung vom Großelternpaar im höchsten Alter, das sie jeweils erreicht hatten. So waren die Großeltern ihren Angehörigen noch gut … Zeitebenen weiterlesen

Pop Up Shop Wiener Neustadt

Von 7. bis 19. Oktober 2019 war das Atelier für Erinnerungsdesign zu Gast im Pop Up Shop der niederösterreichischen Gründeragentur RIZ up in Wiener Neustadt. Hier gab es die Gelegenheit, viele meiner Portraitarbeiten aus den letzten Jahren an einem Ort versammelt zu sehen und sich für den eigenen Bedarf inspirieren zu lassen! Das temporäre Pop … Pop Up Shop Wiener Neustadt weiterlesen

Urban Art Amstetten

Als Testlauf für das erste Amstettner Straßenkunst Festival bemalten Mitglieder der Kunstinitiative Amstetten am 21. und 22. September 2019 den Amstettner Hauptplatz mit Kreide und Pigmenten. Ich habe Kulturstadträtin Elisabeth Asanger portraitiert und der Mauer eine Begrünung verpasst, die ebenso ephemär ist, wie das rote Weinlaub im Herbst. Wir freuen uns auf weitere Workshops zum Thema … Urban Art Amstetten weiterlesen

Existenzanalyse

Zum Geburtstags und Abschluss seiner Ausbildung erhielt ein angehender Psychotherapeut, links im Bild, eine Zeichnung, die ihn in einem fiktiven Gedankenaustausch mit den führenden Theoretikern seiner Psychotherapie-Richtung im Wiener Café Sperl zeigt. Viktor Frankl, der Gesprächspartner in der Mitte, ist schon lange tot, sodass das Gespräch in der Realität so nie stattfinden könnte. Das Bild … Existenzanalyse weiterlesen

Haubiversum

Die Bäckerei Haubenberger hat ihre Betriebsführung im Haubiversum neu gestaltet. Für die jungen Besucher wurden eigene Vermittlungsstationen eingerichtet, für die ich die Illustrationen zeichnen durfte. Das Hamstermaskottchen Anton Kornmeister Berufe in der Haubis Bäckerei Verschiedene Getreidesorten Haubis Gebäck Welche Zutaten gehören ins Brot? Verschiedene Semmelformen Wieviele Semmeln produziert Haubis pro Tag? Haubis Vertriebswege Was versteckt sich … Haubiversum weiterlesen

Fotobuch Polterabend

Die Mädelsrunde wollte die Braut mit einem Fotobuch vom Polterabend überraschen. Ich durfte das Buch gestalten und ein Portrait vom Brautpaar zeichnen, das nicht nur den Bucheinband ziert sondern auch als Hochzeitsgeschenk Eindruck machte. Die Fotos im Buch sind in 10 Kapitel gegliedert, die jeweils einem Gedicht bzw. einer Aufgabe entsprechen, die die Braut während … Fotobuch Polterabend weiterlesen

Portraitkerzen

Die Kerze ist wohl der Klassiker unter den Ritualgegenständen. Meine Portraitkerzen zeichnen sich durch schlichtes Design in Kombination mit Typografie aus. Beim Entzünden haucht das sanfte Licht des Feuers dem Portrait symbolhaft Leben ein. Das wirkt äußerst berührend! Auf zusätzliche Wachsverzierungen und Symbole verzichte ich daher lieber. Kerzen gibt es in denkbar vielen Formen und … Portraitkerzen weiterlesen

Bürogestaltung RIZ Amstetten

Für die Neugestaltung des Amstettner Gründerzentrums RIZ up entstanden sieben Wandbilder jeweils mit einer Kombination aus Zitat und Bildmotiven im Graffitistil. Um die Toiletten im gesamten Gebäude leichter auffindbar zu machen, brachte ich darüber hinaus raumhohe Piktogramme neben den entsprechenden Türen sowie Wegweiser an den Säulen im Foyer an. Wandbilder Acryl und Edding auf Leinwand Keilrahmentiefe 18 … Bürogestaltung RIZ Amstetten weiterlesen

Hochzeitseinladung

Die Idee, für ihre Hochzeiteinladung ein Adam & Eva Motiv zu wählen, hatte das Brautpaar selbst. Ich habe dafür das Layout und die Bunstift-Illustrationen gemacht: ein Doppelportrait gemäß Foto, die fantastische Urwaldkulisse und die symbolträchtigen Feigen. Der Umschlag der Einladung besteht aus Transparentpapier, sodass man die beiden durch die Blätter hindurch schon von außen erspähen … Hochzeitseinladung weiterlesen

Honigetiketten

Die Imkereierzeugnisse meiner Mutter verlangten nach einer Verpackung. Von der ursprünglichen Idee einer kleinen rundlichen Imkerin im Imkeranzug, die mit ihrem Besen und den herumschwirrenden Bienen aussieht wie eine "Honigfee", kam ich schließlich zugunsten des begehrlich dreinschauenden Schwarzbären ab.   Honigprodukte     Druckvorlagen     Handgezeichnete Illustrationen ca. 10 x 10 cm Bleistift auf … Honigetiketten weiterlesen

Hiragana Büchlein

Dieses Mini-Büchlein zum Lernen der japanischen Hiragana Schriftzeichen entstand als Geschenk für einen Adventkalender — daher das winzige Format. Layout, Druck und Bindung waren eine dementsprechende Herausforderung : ) Büchlein 4 x 5 cm Weiß lackierte Spiralbindung, Karton, Origamipapier, Leim Buchblock: Tintenstrahldruck auf Papier, 64 Seiten 2016

Portraitbriefmarken

Briefe mit besonderem Inhalt verdienen eine stilvolle Verpackung: Mit einer Sonderbriefmarke der österreichischen Post lassen sich Einladungen zu Trauerfeiern, Hochzeiten, Taufen, Jubiläen und Ähnlichem mit einem künstlerischen Portrait gestalten, sodass sie schon vor dem Öffnen des Kuverts auf den Inhalt aufmerksam machen. Die Bestelldauer für die Briefmarken beträgt lediglich zwei Tage. Briefmarke 42 x 35 … Portraitbriefmarken weiterlesen

Fotobuch Abschiedsfeier

Da der verstorbene Bildhauer seinen Körper der Anatomie vermacht hatte, gab es bei diesem Trauerfall zwei separate Abschiedsfeiern: eine private und eine öffentliche vom Anatomischen Institut am Wiener Zentralfriedhof. Die Mutter des Verstorbenen war jedoch nicht mehr mobil genug, um bei beiden Abschiedsfeiern anwesend zu sein. Deshalb dokumentierte ich die Zeremonien fotografisch und fasste die … Fotobuch Abschiedsfeier weiterlesen

Gedenkbild eines Bildhauers

Das Gedenkbild, wie man es im Anschluss an Trauerfeiern als Andenken an die Gäste verteilt, erhielt hier eine bedeutsame Zusatzfunktion: Es enthält nicht nur Foto und Lebensdaten des Verstorbenen sondern auf der Rückseite eine von mir entworfene Schnittvorlage. Wenn man diese gemäß Anleitung ausschneidet und zusammensteckt, entsteht die vereinfachte Nachbildung einer Skulptur des verstorbenen Bildhauers. … Gedenkbild eines Bildhauers weiterlesen

Windlicht

Als Tischdekoration für die Zehrung und als Dankeschön für die erwiesene Anteilnahme druckten wir die Portraitcollage meines verstorbenen Bruders auf Windlichter. Windlicht 7 x 10 cm Manschette: Laserdruck auf lichtdurchlässigem Transparentpapier Glasgefäß, Teelicht 2015  

Baking Bread

Dieses Video entstand 2015 als Bildspur für ein Kurzreferat zu einem beliebigen Thema, das Bernhard vor Arbeitskollegen halten musste. Optisch ist das Video eine Anspielung auf  die beliebte Serie Breaking Bad. Team Idee, Kamera, Ausstattung, Schnitt: Kati Pregartner Idee, Darsteller, Schnitt: Bernhard Reiter Video

Kasperltheater für Erwachsene

13. / 14. / 15. Mai 2014 22. / 23. / 24. Mai 2014 immer um 19.30 Uhr KUKTHEATER Lonstorferplatz 1/2 4020 Linz www.kuk-linz.at     Stückbeschreibung Der Familienvater Heino Hirnschmalz haut alles hin und kauft ein Hausboot. Damit geht die ganze Familie auf eine sehr musikalische Reise. Halt, nicht die ganze Familie! Die Oma … Kasperltheater für Erwachsene weiterlesen

Initiative Innenhofgrün

Info-Party Freitag, 5. Juli 2013 ab 18 Uhr Mozartstraße 31 4020 Linz innenhofgruen.raz.or.at Bernhard Reiter und ich initiierten im Juli 2013 die (Bürger-)Initiative Innenhofgrün, da benachbarte Großbauprojekte das gewachsene Ökosystem in unserem Innenhof (inklusive einiger großer, alter Parkbäume) gefährdeten. Für diesen Zweck erstellten wir eine Website, um auf unser Anliegen öffentlich aufmerksam zu machen. Ich … Initiative Innenhofgrün weiterlesen

Blasphemische Votivbilder

Wenn man als Atheist äußere Ähnlichkeit mit jener Figur hat, die in der europäischen Kultur seit Jahrhunderten als "Jesus Christus" wiedererkannt wird, ist man bei jedem Blick in den Spiegel mit einer Ikonografie konfrontiert, deren Botschaft man eigentlich nicht verkörpern will. In diesem Spannungsfeld entstand eine Portraitserie, die mit Bildzitaten gespickt ist und visuelle "Interdisziplinärdenker" … Blasphemische Votivbilder weiterlesen

Stadtgartenflohmarkt

Dieser dreitägige Flohmarkt diente der Räumung eines alten Innenstadthauses mit lauschigem Hofgarten, in das wir bald als neue Bewohner einziehen wollten. Die Veranstaltung wurde größer als ursprünglich gedacht, denn es kamen zusätzliche Verkäufer aus unserem Bekanntenkreis hinzu, die diese Gelegenheit ebenfalls nutzen wollten, um nicht mehr Benötigtes loszuwerden. Das strahlende Wetter an diesem Wochenende und … Stadtgartenflohmarkt weiterlesen

Erinnerungsbuch

Prototyp A4 Querformat, 114 Farb-Seiten Handgebundener Stoffeinband mit kaklligraphiertem Titelschild Vernickelte Buchschrauben (20 mm) Inhalt: 25 Kapitel, ca. 400 Fotos & Illustrationen 2010       Projektbeschreibung Nach der Ermordung einer Freundin hatte ich den Wunsch, ihrem Leben ein Denkmal zu setzen. Dazu griff ich eine Idee auf, die sie selbst vor ihrem Tod gehabt … Erinnerungsbuch weiterlesen

Rückschau

Als Erinnerung an einige turbulente Monate gestaltete ich mit den Fotos aus diesem Zeitraum einen Kalender für das darauffolgende Jahr. Zentrales Gestaltungselement ist eine fortlaufende Fotoleiste in der oberen Bildhälfte. Durch das Umblättern der Seiten wird Woche für Woche das jeweils nächste Bild dieser Fotoleiste hervorgehoben und mit einer Bildunterschrift näher erläutert. Die Bilder sind … Rückschau weiterlesen

NO means NO

Im September 2009 entstand dieses Werbevideo für die Attac Kampagne gegen den Vertrag von Lissabon. Team Idee, Drehbuch, Schnitt: Bernhard Reiter Produktion, Grafik, Kamera, Schnitt: Kati Pregartner Darsteller: Bernhard Reiter, Gernot Sattlegger Beratung, Equipment, Musik: Hubert Sielecki Spot   Flyer Digitaldruck Format A6 2009

Familien Leporello

Ursprünglich war das Familien Leporello als Hochzeitsgeschenk konzipiert, mit dem das Paar die angeheiratete und die eigene Verwandtschaft näher kennen lernen kann. Für (angehende) Ahnenforscher ist das Familien Leporello aber zu jedem Anlass ein gutes Geschenk: Hinter dem vorderen und hinteren Buchdeckel entfaltet sich jeweils ein Stammbaum, in den Namen und Lebensdaten eintragen sowie Fotos … Familien Leporello weiterlesen

Freu(n)de(n)fest

Samstag, 16. Juni 2007, 15 bis 19 Uhr Samstag, 23. Juni 2007, 19 Uhr Marktmühle Gaweinstal Mühlgasse 7 2191 Gaweinstal Diese Ausstellung fand zunächst im privaten Kreis der Familie Prix / Van Kelst statt. Der zweite Ausstellungstermin begleitete die von der Kunstgreisslerei veranstaltete öffentliche Lesung von Rudi Weiß in der Marktmühle Gaweinstal.   Exponate Fotos

Wein und Kunst 2007

Samstag, 28. April 2007 Sonntag, 29. April 2007 ab etwa 14 Uhr Pfarrkeller Kellergasse 2211 Pillichsdorf Das Kellergassenfest 'Wein und Kunst' wird jährlich veranstaltet vom Weinbauverein Pillichsdorf.   Exponate   Fotos & Einladung   Resümee Sehr netter Besuch an beiden Tagen (Woldbär und Karin – Mama – Inge mit Freundin – Verena, Mark und Alexander … Wein und Kunst 2007 weiterlesen

NÖN: Der Körper als Objekt

Ausstellung / Kati Pregartner und Friedrich Gradisnik widmen sich in ihren Werken ganz dem menschlichen Körper: Fotorealistisch und abstrahiert. Mistelbach / Der menschliche Körper steht im Mittelpunkt der Ausstellung des Kunstvereins Mistelbach. Und doch: Unterschiedlicher könnten die Darstellungsweisen nicht sein. Während die junge Kati Pregartner auf fotorealistische Akte mit verspieltem Hang zu Perspektive und Beleuchtung bietet … NÖN: Der Körper als Objekt weiterlesen

Kurier: Schonungslos offen und kraftvoll: Erntefrische Bilder

Dabei Gewesen „Anlehnen verboten“ hieß es am Freitag im Kunstverein Mistelbach. Die nagelneuen Bilder von Friedrich Gradisnik sind nämlich ansatzlos von seiner Staffelei in Deutsch Wagram an die Galeriewände expediert worden. So frisch wie die noch nasse Ölfarbe ist auch sein letzter Zyklus – schonungslos offene, kraftvolle und fast drastische Selbstdarstellungen. „Eigentlich habe ich mich … Kurier: Schonungslos offen und kraftvoll: Erntefrische Bilder weiterlesen

Kunstverein Mistelbach

Eröffnung: Freitag, 17. März 2006, 19 Uhr Ausstellungsdauer: 18. März – 23. April 2006 Samstag, Sonntag und Feiertag 14 bis 18 Uhr Barockschlössl Museumgasse 4 2130 Mistelbach Diese Ausstellung wurde veranstaltet vom Kunstverein Mistelbach und der Blau-Gelben Viertelsgalerie. Ausstellungsbeteiligung von Kati Pregartner im Kabinett auf Einladung von Dr. Franz Schwelle, Obmann des Kunstvereins Mistelbach. In … Kunstverein Mistelbach weiterlesen

NÖN: Eine schöne Stimme des Jazz

Jazz und Malerei / Ein fabelhaftes Konzert der Gruppe "Together" mit der kongenialen Sängerin Simone Kopmajer und Akte von Kati Pregartner begeisterten in der Marktmühle: Gaweinstal / Zwei außerordentlich talentierte junge Frauen und eine hervorragende Jazzband begeisterten ihr Publikum vergangenen Samstag in der Gaweinstaler Marktmühle. Simone Kopmajer zelebrierte mit der Band "Together" wunderschöne Jazzstandards, die … NÖN: Eine schöne Stimme des Jazz weiterlesen

Be8ung

Vernissage: Freitag, 14. November 2003, 19.30 Uhr Ausstellungsdauer: 17. November 2003 – 12. Februar 2004 zu Amtszeiten Rathaus Amstetten Rathausstraße 1 3300 Amstetten Diese Veranstaltung wurde vom Jugendzentrum 'Atoll' ins Leben gerufen und fand im Rahmen der Amstettner Kulturwochen statt.   Exponate

Ziborium Manterl

Im Sommer 2003 durfte ich bei der Stelle für Liturgische Paramente des Bistums St. Pölten im Rahmen eines zweiwöchigen Ferialpraktikums ein sogenanntes Ziborium Manterl restaurieren — das ist ein Stoffumhang, der den Kelch im Tabernakel schützt. Die alte Goldstickerei war noch so gut erhalten, dass nur der Stoff und die Goldborte getauscht werden mussten. Restauration des … Ziborium Manterl weiterlesen

Salome

Diese Skizzen entstanden im Rahmen meiner Aufnahmeprüfung im Oktober 2001 für Bernhard Klebers Bühnenbild-Klasse an der Wiener Universität für Angewandte Kunst. Skizzen Kostümentwurf A3 / Bühnenbildskizzen A4 Bleistift & Buntstifte auf Papier 2001     Aufgabenstellung

Richard III

Im September 2001 habe ich für die Aufnahmeprüfung in die Bühnenbildklasse von Bernhard Kleber an der Universität für Angewandte Kunst ein Bühnenbild für William Shakespeares Richard III erarbeitet. Zur Prüfung durfte ich antreten, aber in die Klasse wurde ich leider nicht aufgenommen.   Bühnenmodell Graukarton, Sprühfarbe, Zwirn, Glasperlen, hölzerne Schaschlikspieße, Metallring, Patex 80 x 80 … Richard III weiterlesen

Der weiße Hai

Im Film-Unterricht an der Luther College High School in Regina, Kanada, produzierten wir im Sommersemester 2000 als Übungsaufgabe eine Szene aus dem Film Der weiße Hai (R: Steven Spielberg, 1975) nach. Das Übungsprojekt durchlief alle Produktionsstadien einer echten Filmproduktion. Ich war u.a. zuständig für die Erstellung der Storyboards. Storyboard Bleistift auf Papier Letter-Format 21 x … Der weiße Hai weiterlesen